Unter der Funktionsanalyse versteht man verschiedene Diagnoseverfahren, die über den Funktionszustand Ihres Kausystems Auskunft geben, um Störungen im Zusammenspiel von Zähnen, Kiefergelenken und der Kaumuskulatur (craniomandubulären Dysfunktionen – CMD) zu erfassen. Häufig macht sich eine CMD durch Knacken, Reiben oder Schmerzen im Kiefergelenk, durch chronische Schmerzen oder Verspannungen der Kaumuskulatur oder durch ständige Kopfschmerzen bemerkbar. Unbehandelt kann eine CMD zu erheblichen Dauerproblemen führen. Unsere Praxis hat durch die Pionierarbeit des Praxisgründers Dr. Bernhard Fuchs (Spezialist für Funktionsdiagnostik und –therapie) jahrzehntelange Erfahrung in der oftmals komplexen Behandlung der CMD.

Die Behandlung einer CMD kann sehr vielfältig sein – häufig kommen zunächst verschiedenartige Aufbissschienen und die Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten/-innen zum Einsatz. Gerne entwickeln wir für Sie ein passendes Therapiekonzept.

Je nach Art und Umfang einer CMD kann eine Funktionsanalyse sehr aufwendig sein und muss dann für gesetzlich versicherte Patienten privat in Rechnung gestellt werden, da sie nicht Bestandteil des Leistungskataloges ist. Auch für die meisten Aufbissschienen fallen für diese Patientengruppe Kosten an, die sie selber tragen müssen – wir informieren Sie gerne vorab.

Für privat versicherte Patienten gibt es in der Regel keine Einschränkungen bei der Erstattung der Kosten – in komplexeren Fällen erstellen wir selbstverständlich einen Heil- und Kostenplan.

KONTAKT

VIELEN DANK FÜR IHREN BESUCH - BLEIBEN SIE MIT UNS CONNECTED UND UP2DATE!

Right Menu Icon